Projekt Quartierschule SBI

Kursangebote für Interessierte und Kursleiter

Der Basis- & Starterkurs / Liela Kursleiterausbildung Grundkurs

Ausbildungsmöglichkeiten

Folgekurse wie Alpha und
Starter Plus = Sprache der Berufe

Ausbildungsmöglichkeiten

Anmeldungen werden über Ihre Wohngemeinde im Kt. St. Gallen entgegengenommen und an uns weitergeleitet.

Aktuelles

Die aktuellen Daten sind aufgeschaltet.

Weiterlesen

Besuch im neuen Kurs

Starter Plus = die Sprache der Berufe


Unsere Trainerinnen


Zur Förderung der sprachlichen und gesellschaftlichen Integration vor Ort starten die Gemeinden des Kantons St. Gallen ab dem Jahr 2017 das Projekt “Quartierschule”.

Das Projekt beinhaltet 60 Stunden-Lektionen Sprach- und Integrationskurs “vor Ort”

  • Die Methode “Neues Lernen” ermöglicht einen ausgeprägt kommunikations- orientierten Sprachunterricht
  • Offen für alle Flüchtlinge/Migranten unabhängig von deren Aufenthaltsstatus
  • Mündliche Verständigung in wichtigen Lebenssituationen nach 4 Wochen Sprachkurs

Durch die bewährte Zusammenarbeit und dem Konzept von Liechtenstein Languages (LieLa) und der Methode des neuen Lernens, werden Flüchtlinge/Migranten in Intensiv-Sprachkursen vor Ort betreut und beschult.

Video Liechtenstein Languages

Innerhalb von 60 Stunden-Lektionen erlernen die Teilnehmer/Innen:

  • Realistische Alltagssituationen mündlich bewältigen
  • Wichtige kulturelle Eigenheiten werden vermittelt
  • Ermöglicht lernen mit unterschiedlicher Vorbildung auch für Analphabeten
  • Ab Mitte Januar 2018 bieten wir Kurse für den Liela Alpha an
  • VSGP (Vereinigung St. Galler Gemeindepräsidenten/Innen) & TISG (Trägerverein für Integrationsprojekte) unterstützt die Quartierschulen in den Gemeinden

Videobeiträge

Alpha-Kurs

Beitrag TVO

Vorteil

  • Rekrutierung und Angebot vor Ort
  • Das Selbstvertrauen in die neue Sprache wird vom ersten Tag an spielerisch und aktiv gefördert
  • Sprachliches Fundament für weiterführende Kurse
  • Wiederholungskurse möglich
  • Abbau von ethnischen und kulturellen Barrieren
  • Kursleiter sind motivierte Personen aus der Gemeinde
  • Durch das umfangreiche Kursmaterial kann der Kurs auf mehrere Kursleiter übertragen werden / Jobsharing und es braucht wenig Vorbereitung
  • Die Kursleiter werden von Trainern seriös vorbereitet

Ohne Sprachkenntnisse ist das Erleben unserer Gesellschaft, unserer Kultur – aber auch unserer Werte – kaum möglich.

Auswertung und Bewertungen


Hochstehende Kursunterlagen


Persönliche Rückmeldungen seitens verantwortlichen Personen / Ämter von Gemeinden/Städten mit Quartierschulen SBI:

"Seit Sommer 2017 werden schulische Angebote für Asylsuchende unter dem Begriff "Quartierschule" angeboten. Die Erfahrungen sind durchwegs positiv. Der Besuch der Quartierschule ist für die Asylsuchenden obligatorisch. Das A und O für die Integration ist die Sprache. Für die Teilnehmenden, oft junge Männer, hat der Einstieg ins Berufsleben erste Priorität.
Es hat sich gezeigt, dass sie dank der frühen Sprachförderung in der Quartierschule bereits bei Beginn der Integrationsmassnahmen in den Arbeitsmarkt das Sprachniveau A2 oder gar B1 (Grundlage für eine Berufslehre) erreichen können."


Ihre Ansprechperson für die St. Galler Gemeinden und Kursleiter

Daniela Graf-Willi
Bleiche 3
9478 Azmoos

081 783 28 31
d.graf.azmoos@bluewin.ch


Konzeptleitung:

Roger Hochreutener
Geschäftsführer TISG
Postfach 735
9001 St. Gallen
roger.hochreutener@ti-sg.ch